Unsere Themen: News   Potenzial   Risiko   Transparenz   Über uns   

 

Wer steht hinter der OLMA-Genossenschaft?

Geschrieben am 10.Oktober.2013

Heute hat sie begonnen, die grösste Ostschweizer Messe: Die berühmte Olma. Die landwirtschaftliche Messe hat eine 70-jährige Tradition und ist ein Event mit landesweiter Ausstrahlung.

 

Anhand des Recherchetools "Axon Insight" möchten wir aufzeigen, welche Personen die unternehmerischen Geschicke der  OLMA-Genossenschaft lenken. Und welche weiteren Unternehmen über indirekte wirtschaftlichen Verbindungen zur OLMA Genossenschaft verfügen.

 

Die Genossenschaft OLMA Messen St.Gallen- Ein wirtschaftlich gut verankerter Konzern

 

Dass das Unternehmen Olma Genossenschaft ein wirtschaftlicher gut verankerter Konzern ist, belegen die 399 wirtschaftlichen Kontakte, die beim Axon Insight-Profil der Genossenschaft OLMA Messen St.Gallen angezeigt werden.

 

Die wirtschaftlichen Verbindungen der Mandatsträger reichen bis zu 21 Netzwerkebenen hinaus.

 

Die wichtigsten Steckbrief- und Netzwerkinformationen der Genosseschaft Olma Messen St.Gallen im Tool Axon Insight

 

Im “Board”-Verwaltungsrat und im engsten Einflusszirkel der Genossenschaft sind bekannte Ostschweizer Persönlichkeiten vorzufinden (siehe unterer Netzwerkausschnitt).

 

  • Hansjörg Walter, SVP-Nationalrat, ehemaliger Bundesratskandidat und langjähriger Präsident des Schweizerischen Bauernverbands ist Vizepräsident des OLMA-Verwaltungsrats. 


  • Benedikt Würth, CVP-Regierungsrat des Kantons St.Gallen, ist OLMA-Verwaltungsratsmitglied. 


  • Mit Hans Jörg-Trachsel steht auch ein Bündner Regierungsrat (BDP) dem Ostschweizer Messe-Unternehmen vor.


  • Und der einflussreiche Parkgaragenbetreiber Elmar M. Jud hat ebenfalls Einsitz im OLMA-Verwaltungsrat. 

     
Die Entscheidungsträger der OLMA Messen Genossenschaft


Hansjörg Walter ist Türöffner für viele regionale Unternehmen

 

Interessant sind jedoch auch die Unternehmen, die aufgrund der wirtschaftlichen Beziehungen ihrer Entscheidungsträger einen erleichterten Zugang zur Führungsriege der Olma Genossenschaft erhalten. 


“Mittelpersonen” wie Hansjörg Walter - der als Vizepräsident des OLMA-Verwaltungsrat amtet- haben dank ihrer Mandate in weiteren Unternehmensgremien ein grossflächiges Firmennetzwerk. Jene Unternehmen profitieren also theoretisch von ihrem "Türöffner", der über einen direkten Kontakt zu den anderen Entscheidungsträgern im Verwaltungsrat der Olma Messen Genossenschaft verfügt.


Einige der im Netzwerk aufgeführten Unternehmen sind aufgrund von vorgefundener Informationen im Netz (Protokolle etc.) auch effektiv entweder als Aussteller, Genossenschafter Lieferant oder Partner während der OLMA-Messe tätig.

 

 

  • Die Kühlhaus Neuhof AG (vertreten durch Karin Müller Galmarini als Präsidentin des Verwaltungsrats) war ebenfalls als Genossenschafter und Teilnehmer an der Delegiertenversammlung vom 24. April 2013 zugegen.

 
  • Die Druckerei Flawil und der Galledia Verlag (beide vertreten durch Hansjörg Walter, als VR-Mitglied und Präsident) drucken die Printmaterialien der OLMA-Messe, so auch den Geschäftsbericht von 2012.

     

Der Galledia Verlag und die Druckerei Flawil druckten den Geschäftsbericht der Genossenschaft Olma Messen St. Gallen


Die Zuckerfabrik Aarberg (vertreten durch deren Vizepräsident Hansjörg Walter) stellt ebenfalls an der Olma Messe aus.

 

Das öffentlich-private Unternehmen PLS Parkleitsystem AG (vertreten durch Elmar M. Jud als Verwaltungsratspräsident) reguliert die Parkraumbewirtschaftung während der OLMA Messe

Via Elmar M. Jud, dem Präsidenten der PLS Parkleitsysteme AG, hat jenes Unternehmen ebenfalls einen direkten Zugang zum Board der Entscheidungsträger der OLMA


Die aufgeführten Beispiele sollen keine "Begünstigungen" von Unternehmen suggerieren. Ob jene Unternehmen aufgrund ihrer wirtschaftliche Beziehung zum Board der OLMA Messen Genossenschaft bessere Konditionen "aushandeln" konnten, lässt sich aufgrund der vorgefundenen Links im Netz nicht sagen. Auch bedarf die Vergabepraxis von OLMA-Aufträgen generell einer genaueren Recherche, die wir in diesem Rahmen nicht leisten können. 


Zum Tool Axon Insight: Die dargestellten Beziehungskontakte in den interaktiv bedienbaren Netzwerkvisualisierungen widerspiegeln verschiedene Stationen und Ämter in der Laufbahn einer Person. Bei Axon Insight werden diese Personen- und Firmenbeziehungen miteinander verknüpft und die jeweilige Verbindung nach einem ausgeklügelten Algorithmus gewichtet. Das Netzwerktool soll Führungs- und Vertriebkräften als Recherchegrundlage für ihre Businessentscheidungen dienen. Es wird laufend mit weiteren Datenquellen verknüpft.


Axon Insight ist eine Innovation des Unternehmens Axon Active AG, einem Schwesterunternehmen von Orell Füssli Wirtschaftsinformationen OFWI. Testaccounts können jederzeit unter helpdesk@infocube.ch angefordert werden.