Unsere Themen: News   Potenzial   Risiko   Transparenz   Über uns   

 

Die Wirtschaftsbeziehungen der Bundesratskandidaten

Geschrieben am 11.Dezember.2011

Das Wahl Karussell ist eröffnet und am 14. Dezember 2011 sind Bundesratswahlen.

Bis es soweit ist, wird noch viel spekuliert, taktiert und intrigiert. Wir zeigen Ihnen, welche Beziehungen die nominierten Kandidaten in die Wirtschaft haben, welche Interessen sie vertreten und was sie beruflich bis heute gemacht haben. 

Das Wahl Karussell ist eröffnet und am 14. Dezember 2011 sind Bundesratswahlen.

Bis es soweit ist, wird noch viel spekuliert, taktiert und intrigiert. Wir zeigen Ihnen, welche Beziehungen die nominierten Kandidaten in die Wirtschaft haben, welche Interessen sie vertreten und was sie beruflich bis heute gemacht haben. 

Beginnen wir mit dem Beziehungsnetz des Kronfavoriten der SP, mit Alain Berset . Im 2003 wurde Berset mit 31 Jahren im Kanton Fribourg in den Ständerat gewählt. Würde der selbständige Unternehmensberater und heutige Ständerat gewählt, wäre er mit knapp 40 Jahren der jüngste Bundesrat der Schweiz.

Der Kontrahent aus der eigenen Partei ist Pierre-Yves Maillard . Der Waadtländer Staatsrat und Vorsteher des Departements für Gesundheit und Fürsorge gehört ebenfalls zur jungen Generation. Er wäre knapp 44 Jahre alt, wenn er Bundesrat würde. 

Nach der Wahlschlappe bei den National- und Ständeratswahlen ist die SVP vorsichtiger geworden. Sie kommt mit einer alten Garde. Ihr Kronprinz ist Bruno Zuppiger, ein politisches Schwergewicht und Nationalrat des Kantons Zürich. Zuppiger ist Präsident der Schweizerischen Gewerbeverbandes, 60 Jahre alt und selbständiger Unternehmensberater. 

Mit Jean-François Rime portiert die SVP einen Anwärter aus dem Kanton Fribourg. Rime ist Unternehmer, 61 Jahre alt und seit 1989 politisch aktiv. Im Jahre 2002 wechselte er von der FDP zur SVP und wurde 2003 in den Nationalrat gewählt.

 

Antwort schreiben



(Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.)


Captcha Code

Click the image to see another captcha.