Unsere Themen: News   Potenzial   Risiko   Transparenz   Über uns   

 

Wieviel "Swissness" steckt in der TV-Werbung des Schweizer Fernsehens?

Geschrieben am 16.Juli.2013

Wie “schweizerisch” ist eigentlich die TV-Werbung im Schweizer Fernsehen? Um diese Frage zu beantworten, haben wir uns drei Werbeblöcke zu unterschiedlichen Zeitpunkten des TV-Senders SRF 1 angeschaut. Recherchiert wurden die Unternehmen hinter den beworbenen Produkten und deren Herkunft anhand der Wirtschaftsdatenbank Infocube.ch


Die interessantesten Befunde vorweg: In unserer Stichprobe stammen nur 36.5% aller TV-Spots von Schweizer Unternehmen. Besonders zwei ausländische Nahrungsmittelkonzerne dominieren die hiesige Werbelandschaft. Und einige Produkte, die wir in unserer Wahrnehmung als typisch “swiss made” einstufen, "gehören" gemäss unseren Recherchen längst ausländischen Eigentümern.


Erster kurzer Werbeblock: Donnerstag 20. Juni um 15:40


Produkt

Unternehmen

Besitzer

“Vanish”

Reckitt Benckiser Group

Reckitt Benckiser Group (GB/Int)

Somatoline”

Bolton Group

Bolton Group (NL/int)

“Emmi-Milchdrink”

Emmi AG

Die ZMP Investementgesellschaft hält den grössten Anteil an Emmi (54%) (CH)

“M&Ms”

Mars Chocolat France

Mars Chocolat France (F/USA/Int)

“Pedigree”

Mars GmbH

Mars GmbH (USA/Int)


Fazit Nr.1: In dem insgesamt sehr kurzen Block gab es gerade mal einen einzigen TV-Spot eines Schweizer Unternehmens. Dieser dafür gilt als einer der Schweizer Global Players, nämlich die Emmi AG. Die Mehrheit am Lebensmittelkonzern (54,3% aller Aktien) wird von der eigens dafür geschaffenen Investmentgesellschaft ZMP Invest gehalten.

 

Klicken Sie auf das untere Bild um die Beteiligungsstruktur der Emmi AG zu betrachten: 

 

Die Beteiligungsstruktur der Emmi AG


Zweiter Werbeblock: 19-25-19:30 (Werbepause vor der “SRF Tagesschau”)


Produkt

Unternehmen

Besitzer

"Axa Versicherungen"

 Axa Versicherungen AG

 Axa France Assurances  (F/Int)

"Schweiz Tourismus/UBS"

 Schweiz Tourismus

 Schweiz Tourismus (CH)

"Bank Coop"

Bank Coop AG

Basler Kantonalbank mit 57, 6% Mehrheitsbeteiligung (CH)

"Somatoline Cosmetics"

Reckitt Benckiser Group

Reckitt Benckiser Group (GB/Int)

“Eve Alkoholfrei”

Feldschlösschen Holding AG



Carlsberg Breweries (DEN/Int)

“Signal”-Zahnpaste

Unilever Schweiz GmbH

Unilever Int (NL/Int)



McOptik”

Mc Optik Schweiz AG

Graffiti GmbH (CH)

Migros

Migros Genossenschafts-Bund

 Migros Genossenschafts-Bund (CH)

“Emmi-Milchdrink”

Emmi AG

Die ZMP Investementgesellschaft hält den grössten Anteil an Emmi (54%) (CH)

 

“Peugeot”

Peugeot SA

General Motors Company (Nur 7% der Aktien) USA/Int)


Fazit Nr.2: Nach der Analyse des zweiten Werbeblocks stiessen wir ebenfalls auf interessante Befunde, die nicht unbedingt zum Common Sense-Wissen des Schweizer Durchschnittsbürgers gehören:


  • Bei der Bank Coop AG ist die Basler Kantonalbank mit einer Aktienmehrheit von 57,6 % quasi die Haupteigentümerin. Klicken Sie das untere Bild um die Besitzverhältnisse der Coop Bank zu betrachten.



Die Besitzverhältnisse der Bank Coop. Eine Mehrheit der Aktien gehört der Basler Kantonalbank


  • Signal-Zahnpaste: Trotz des synchronisierten Mundart-Dialekts und der grossen Bekanntheit der Zahnpastenmarke, ist dessen Schweizer Produktionssstätte nur ein Glied einer globalen Konzernkette. Am Ende der komplexen Eigentümerkette steht der globale niederländisch-britische Nahrungsmittelkonzern Unilever.


 

Dritter Werbeblock: Zwischen 21:45-21:50 (Werbepause vor “10 vor 10”)


Produkt

Unternehmen

Besitzer

"Lindt"

Chocoladefabriken Lindt&Sprüngli

Chocoladefabriken Lindt&Sprüngli (CH)

"Aldi Suisse"

Aldi Suisse AG

Hofer Kommandit-Gesellschaft (D/Int)



"Kambly-Guetzli"

Kambly Holding AG

Oskar Kambly-Kallen

Ursula Kambly-Kallen (CH)



"Eucerin"

Beiersdorf AG

Beiersdorf Aktiengesellschaft (D/int)

"Colgate-Zahnpasta"


Colgate Palmolive GmbH

Colgate Palmolive GmbH (USA/Int)

"Somatoline Cosmetic"

Reckitt Benckiser Group

Reckitt Benckiser Group (GB/Int)

“Borotalco”-Deodorant

Bolton Group

Bolton Group (NL/int)

"Dr.Oetker Pizza"

Dr. Oetker GmbH

Dr. Oetker GmbH (D/Int)

"swissfruit.ch"

Schweizerischer Obstverband

Schweizerischer Obstverband (kein HR-Eintrag) CH

"hotels.com"

Expedia Inc

Expedia Inc (USA/int)

“Vanish”

Reckitt Benckiser Group

Reckitt Benckiser Group (GB/Int)

“Rio Mare”

Bolton Group

Bolton Group (NL/int)

“Kinder Pingui”

Ferrero Deutschland GmbH

Ferrero Deutschland GmbH (D/Int)

“Cillit Bang”

Reckit Benckiser Switzerland

Reckit Benckiser International (GB/Int)

"Migros"

Migros Genossenschafts-Bund

 

Migros Genossenschafts-Bund (CH)

“Frisco”

Nestlé SA

Nestlé SA (CH)


Fazit Nr.3: Die ausländische TV-Werbespots scheinen insbesondere von zwei Anbietern dominiert zu sein. Beide bieten sie ein heterogenes Produktsortiment an: Das führende Unternehmen für Putzmittel und Reinigungswaren Reckitt Benckiser Group mit Ableger in der Schweiz wirbt mit mehreren Spots für Putzmittel und Kosmetik-Produkte. Die Bolton Group preist im Schweizer Fernsehen Deodorants und verschiedene Lebensmittel (wie “Rio Mare”) an.


20 von 31 ausgestrahlten TV-Spots beinhalten ausländische Produkte


Natürlich hat die Stichprobe nur eine begrenzte Aussagekraft und die Resultate lassen sich nicht auf sämtliche Werbeblöcke übertragen. Dennoch sind die selektiven Treffer einigermassen repräsentativ, wurden doch u.a. zwei wichtige Sendezeiten in der typischen Prime Time (vor "Tagesschau" und "10 vor10") für die Untersuchung ausgewählt.


Alle recherchierten Beteiligungsinformationen werden für unsere Nutzer demnächst bei infocube.ch als neues Produkt angeboten. Besitzverhältnisse, die bereits im Handelsregister eingetragen worden sind, sind auf allen Unternehmensdetailseiten gratis und öffentlich bei Infocube zugänglich. 


Antwort schreiben



(Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.)


Captcha Code

Click the image to see another captcha.