Unsere Themen: News   Potenzial   Risiko   Transparenz   Über uns   

 

Die Top 10-List der Zuger und Obwaldner Briefkastenkönige im Vergleich

Geschrieben am 11.April.2012

Wer das Domizil einer Firma falsch anmeldet wird gemäss Art. 253 des Schweizerischen Strafgesetzbuches «mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.» So steht es im Merkblatt des Zuger Handelsregisteramts. Das sogenannte "Briefkastenfirmenproblem" ist insbesondere im Kanton Zug akut. Weshalb lassen sich so viele Firmen im Zentralschweizer Kanton mit ihrem Rechtssitz nieder, ohne dabei effektiv Büroräumlichkeiten vor Ort zu beziehen?

Wer das Domizil einer Firma falsch anmeldet wird gemäss Art. 253 des Schweizerischen Strafgesetzbuches «mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe bestraft.» So steht es im Merkblatt des Zuger Handelsregisteramts.


Das sogenannte "Briefkastenfirmenproblem" ist insbesondere im Kanton Zug akut. Weshalb lassen sich so viele Firmen im Zentralschweizer Kanton mit ihrem Rechtssitz nieder, ohne dabei effektiv Büroräumlichkeiten vor Ort zu beziehen? Die Einrichtung der Domizilgesellschaft dient einerseits v.a. Steueroptimierungszwecken. Andererseits lässt sich die „Scheinheimat“ auch als Instrument für die Akquise von Fördergeldern und Subventionen nutzen, um die erhaltenen Leistungen bequem zum realen Firmensitz zu transferieren.

 

Neben der von Sonntagszeitungsjournalist Michael Soukup beleuchteten Chamerstrasse 172 mit einer Dichte von 300 Firmennamen, gibt es weitere „Scheinfirmenschlösser“, die ebenfalls sehr verdächtig anmuten.

 

Recherche der Dunkelziffer- Eine Anleitung anhand der Poststrasse 6

Diese Hypothese lässt sich an folgendem Rechenbeispiel demonstrieren: Bei der zweitpopulärsten Adresse – die Poststrasse 6 in 6300 Zug- sind gemäss unseren Auswertungen 218 Firmen beheimatet. Davon sind 45 Namen korrekt als als c/o-Firma bei insgesamt 8 Gesellschaften angemeldet. Subtrahiert man diese Zahl von 218, bleiben 171 Firmen übrig.

 

Überprüft man im Online-Adressenverzeichnis www.tel.search.ch die Adresse Poststrasse 6 6300 Zug, so ergibt die Suchabfrage 41 Treffer. Auch von dieser Zahl lassen sich wiederum die 8 effektiven Firmensitze abziehen. Somit lässt sich im Endeffekt bei insgesamt 33 Firmen aufgrund der Angabe eines eigenen Telefonanschlusses eine physische Präsenz bei der Poststrasse 6 annehmen. Und damit eine relativ hohe Dunkelziffer von Briefkastenfirmen erahnen…

 

Balkendiagramme_Top_10_Domiziladressen_ZG.jpg

Der Kanton Obwalden vermag dem beliebten Standort Zug trotz den tiefsten Unternehmenssteuern nicht den Rang abzulaufen. Der im letzten Blogpost porträtierten „Rekordhalter“- die Industriestrasse 21 in Alpnach Dorf- würde dabei mit 152 Firmenniederlassungen nicht einmal unter den Top 10 der Zuger Briefkastenkönige figurieren. bild15ng.png

Obwohl der „Etikettenschwindel“ dem Kanton Zug ein Dorn im Auge ist, fehlen gemäss der Stellungnahme des Zuger Volkswirtschaftsamts im Artikel der Sonntagszeitung "die personellen Ressourcen, um die korrekte Registration aller Firmensitze" zu überprüfen. Dennoch zeigen die Behörden mit jährlich 250 bis 300 Aufforderungsverfahren – bei entsprechendem externen Hinweis – an die entsprechenden Gesellschaften, dass man das Problem ernst nehme.

 

Wer die Auswertungen zu den „Briefkastenfirmen“ gratis beziehen möchte, darf sich gerne via Email an uns wenden: marketing[at]infocube.ch

Geschrieben von doriano am
gute
Antwort schreiben



(Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.)


Captcha Code

Click the image to see another captcha.