Unsere Themen: News   Potenzial   Risiko   Transparenz   Über uns   

 

Das Netzwerk von Markus Spillmann

Geschrieben am 24.September.2013

Markus Spillmann ist nicht nur der Einer der bestbezahltesten Chefredakteure der Schweiz. Er verfügt sowohl in der Medienszene als auch in der Privatwirtschaft über hochkarätige Kontakte.


Wir zeigen euch anhand verschiedener Ausschnitte aus dem neuen Netzwerk-Tool “Axon Insight”  das illustre wirtschaftliche Netzwerk des NZZ-Chefredakteurs. Da wir in diesem Blogartikel insbesondere das Produkt "Axon Insight" näher vorstellen möchten, verzichten wir bewusst auf Verlinkungen mit Infocube


Beim "Axon Insight"-Profil von Markus Spillmann werden bis zu fünf Netzwerkebenen ersichtlich:


Der innerste Kreis umfasst dabei die "engsten" EntscheidungsträgerInnen. D.h. es werden in erster Linie diejenigen Personen sichtbar, die die "grösste" Beziehungsstärke (u.a. gemessen anhand der Anzahl gemeinsame Jahre in Unternehmensgremien) zu Markus Spillmann aufweisen.


Zwei der engsten Bezugspersonen: Hummler und Steinegger


Zu diesem innersten Zirkel gehören gemäss der unteren Grafik (Netzwerkausschnitt von Axon Insight) u.a.


  • Konrad Hummler

  • Franz Steinegger


Mit dem Bankier Konrad Hummler verbindet Spillman sieben Jahre in gemeinsamen Gremien innerhalb des NZZ-Hauses. Konrad Hummler war bis vor Kurzem Verwaltungsratspräsident des bekannten Medienverlags.


Dieselbe Beziehungshistorie zeigt sich bei den Verbindungen zwischen Spillmann und beim ehemaligen FDP-Chef Franz Steinegger. Dieser amtete nach mehreren Jahren als einfaches NZZ-Verwaltungsratsmitglied eine kurze Zeit als Verwaltungsratspräsident der NZZ, ehe er im April 2013 zurücktrat. 


Alle diese "Beziehungsinsiderinformationen" tauchen im Tool auf, sobald man bei Axon Insight auf die“Verbindungszahl” einer Beziehung klickt. 


Die


Weitere Netzwerkkontakte: Leutenegger und Hogenkamp

 

Klickt man oben rechts auf die nächste Ebene, so öffnet sich ein weiterer Kreis an Persönlichkeiten aus der Wirtschaft. Deren wirtschaftliche Beziehungen zu Spillmann sind jedoch etwas “schwächer” ausgeprägt. Dies weil sie entweder weniger Jahre in gemeinsamen Entscheidungsgremien aufweisen. Oder aber weil die Beziehungsnähe aufgrund der Führungsposition geringer ausfällt (beispielsweise wenn jemand "nur" unterschriftsberechtigt im Kader ist). 

 

Zu den bekanntesten Netzwerkkontakten zweiten Grades gehören Filippo Leutenegger und Peter Hogenkamp.

 

.

Das erweiterte Umfeld von Markus Spillmann: Die Netzwerkkontakte 2. Grades


Mit dem Medienunternehmer Filippo Leutenegger verbindet Spillmann das gemeinsame Verwaltungsratspräsidium (Markus Spillman Verwaltungsratspräsident, Filippo Leutenegger Vizepräsident) beim Filmunternehmen “Presse TV AG”.

 

Mit dem bekannten Digital Entrepreneur und NZZ-Digitalstrategen Peter Hogenkamp sind wiederum einige Jahre in den zuvor genannten NZZ-Führungsriegen gemeinsam.

 

Personen der vierten Netzwerkebene: Müller-Möhl, Keller-Sutter und Somm


Klickt man auf die vierten Beziehungsebene, so nimmt die Beziehungsstärke zu den dortigen Kontakten weiterhin proportional ab. Doch die aufgetauchten Namen sind ebenfalls prominente Personen, die mit Markus Spillmann entweder in der Vergangenheit oder in der Gegenwart eine gemeinsame Management- oder Verwaltungsratsaufgabe teilen. 

Die 4. Netzwerkebene von Markus Spillmann

 

Die Ständerätin Karin Keller-Sutter beispielsweise ist neu ein Mitglied im NZZ-Verwaltungsrat und hat demzufolge auch einen Berührungspunkt mit Spillmann. Für die Unternehmerin Caroline Müller-Möhl gilt dieselbe berufliche Etappe.

Der Chefredakteur der Basler Zeitung Markus Somm sitzt ebenfalls im Verwaltungsrat der Presse TV AG, in der auch Leutenegger Einsitz hat.

Zum Tool Axon Insight: Die dargestellten Beziehungskontakte in den interaktiv bedienbaren Netzwerkvisualisierungen widerspiegeln verschiedene Stationen und Ämter in der Laufbahn einer Person. Bei Axon Insight werden diese Personen- und Firmenbeziehungen miteinander verknüpft und die jeweilige Verbindung nach einem ausgeklügelten Algorithmus gewichtet. Das Netzwerktool soll Führungs- und Vertriebkräften als Recherchegrundlage für ihre Businessentscheidungen dienen. 


Axon Insight ist eine Innovation des Unternehmens Axon Active AG, einem Partnerunternehmen von Orell Füssli Wirtschaftsinformationen OFWI. Testaccounts können jederzeit unter helpdesk@infocube.ch angefordert werden.



Update 25.9.2013: Die dargestellten Netzwerkkontakte sorgten auf Twitter teilweise für Irritationen und Diskussionen. Der Vorwurf einiger Personen lautete: Gewisse dargestellten Personen in der zweiten oder dritten Netzwerkebene arbeiteten mit Spillmann viel enger (und täglich) zusammen, als dies durch die visualisierten Beziehungen suggeriert wird.

 

Wir möchten nochmals betonen, dass es sich um eine Netzwerkdarstellung handelt, die auf ausgewerteten Handelsregisterinformationen und Beteiligungsverhältnissen basiert. Natürlich können daher diese wirtschaftsbasierten Bindungen von der sozialen Realität abweichen.

Antwort schreiben



(Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.)


Captcha Code

Click the image to see another captcha.