Unsere Themen: News   Potenzial   Risiko   Transparenz   Über uns   

 

"Wir haben Ihre Bonität geprüft"

Geschrieben am 24.August.2012

In der heutigen DRS-Sendung Espresso wurde über das Bonitätsrating von Konsumenten durch ein Inkassobüro berichtet und erklärt, wie man Einsicht in die Grundlagen der Bewertung erhalten kann.

Wir fassen nochmals zusammen die gängige Praxis bezüglich Auskunftsverfahren kurz zusammen:

 

1. Jede Person hat das Recht darauf, die Informationsquellen zu erfahren, die das jeweilige Inkassobüro für seine Bewertung der Person herangezogen hat.

 

2. Man schicke hierfür ein Auskunftsbegehren und eine Kopie des Ausweises an das jeweilige Inkassobüro.

 

3. Ist man der Meinung, die Bewertung basiere auf falschen und unrechtmässigen Fakten, so kann man von seinem Berichtigungs-und Löschungsrecht Gebrauch machen und einen Antrag auf Löschung des Eintrags stellen.

 

Hierzu noch eine kleine Anmerkung am Rande. Oft wird in den Medien und Konsumentenschutzmagazinen fälschlicherweise behauptet, man könne seine Einträge (über die gesamte Person) löschen lassen. Dieser Annahme liegt ein falsches Verständnis über Inkassowesen und Bonitätsregistern zugrunde. Die unrechtmässigen Einträge (also Ereignisse wie Betreibungen) werden gelöscht, die Bonitätsbewertungen jedoch nicht. Die Bewertung der jeweiligen Person erfolgt neu auf den bestehenden Fakten. Die Bonitätsratings helfen Unternehmen das Zahlungsverhalten eines potenziellen Kunden einzuschätzen und dadurch kostspielige Mahn- und Betreibungsprozesse zu vermeiden.

Antwort schreiben



(Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.)


Captcha Code

Click the image to see another captcha.