Unsere Themen: News   Potenzial   Risiko   Transparenz   Über uns   

 

Homegate.ch-Bewerbungsdossier nominiert für Innovation Award 2013

Geschrieben am 17.April.2013

Homegate.ch bietet Mietern in Zusammenarbeit mit Orell Füssli Wirtschaftsinformationen AG die Möglichkeit, ein persönliches Bewerbungsdossier inklusive einer Betreibungsauskunft online zusammenzustellen und dieses direkt an den Vermieter ihres Wunschobjektes zu schicken.

Dieses Novum im Schweizer Wohnungsmarkt wurde international von der International Classified Media Association (ICMA) für den ICMA Innovation Award 2013 nominiert. Homegate ist mit dem integrierten Bewerbungsdossier in der Shortlist des renommierten Awards gelistet.

 

In einem früheren Blogpost haben wir bereits auf unser gemeinsames Projekt mit Homegate hingewiesen. Wie die Zusammenarbeit bei der Wohnungssuche funktioniert, erklären wir für euch nochmals:

 

Alle Daten und Informationen, die für eine Wohnungsbewerbung notwendig sind, kann der Mietinteressent auf Homegate.ch online erfassen und versenden. 


Und zwar folgendermassen: Orell Füssli Wirtschaftsinformationen AG– Spezialistin für Wirtschaftsinformationen und Betreiberin der öffentlich zugänglichen Datenbank infocube.ch - fordert im Auftrag des Wohnungssuchenden eine aktuelle Betreibungsauskunft beim zuständigen Betreibungsamt an. Nach drei bis fünf Arbeitstagen wird diese Betreibungsauskunft automatisch dem persönlichen Bewerbungsdossier hinzugefügt.


Gleichzeitig veranlasst die OFWI eine Bonitätsprüfung des Mietinteressenten. Dieser entscheidet selbst darüber, ob der Bonitätsauszug dem Dossier beifügen werden soll oder nicht. Zum Abschluss des Dossiers können noch weitere Dokumente hinzugefügt werden.

 

Sobald das Bewerbungsdossier komplett ist, schickt der Mietinteressent das Dossier direkt via Online-Inserat auf Homegate.ch an die Immobilienverwaltung. Er kann sich somit als finanziell solventen Kandidaten von seinen Mitbewerbern abheben und erhöht dadurch seine Chancen bei der jeweiligen Immobilienverwaltung. Das Video erklärt den Nutzen und die Wirksamkeit effektiver Risikoprüfungen von MietInteressenten nochmals in Kürze.

 

 

Diese integrierte Lösung im Bereich Risikomanagement ist das Produkt einer erfolgreichen Kooperation zwischen zwei starken Partnern im Immobilienmarkt und der Wirtschaftsdatenbranche.

 

In der Begründung der ICMA für die Auswahl des Projekts beruft man sich insbesondere auf erreichte Umsatzsteigerung und beschleunigten Entscheidungsprozesse bei der Auswahl der MietbewerberInnen auf seiten Seiten der Wohnverwaltungen: 

 

"Agencies are welcoming “Application Files”. Because of this, tenants are more motivated to order
the file, assuming their application is being handled with preference. Actively promoting the
“Application File” on their listings, gets agencies 50% more than competitors.
As a result of these measures, transparency in credit risk assessments and the speed of decisions
have improved and and financial fallout has declined. “Application File” sales in general went up by
20%"

 

Wir sind daher stolz, zusammen mit Homegate in die engere Selektion für den ICMA Award ausgewählt worden zu sein und zu den acht weltweit "kreativsten Lösungen einer einer vernetzen Welt" gezählt zu werden. 

 

Die Verleihung des Awards findet an diesem Wochenende statt. 

 

Weitere Fragen zum Award oder zum Bewerbungsdossier beantwortet Ihnen gerne das Online-Team der Orell Füssli Wirtschaftsinformationen OFWI: helpdesk@infocube.ch 

Geschrieben von Bong am
Nun mal nicht so hysterisch: Vielleicht brcauht es auch hie und da Artikel, welche nicht voll- akademisches Niveau ausweisen. Und kritische Artikel haben nicht nur geschadet. Gewisse Leute sehen es halt gar nicht gern, wenn ihr eigener Arbeitsgeber schlecht wegkommt. Aber gerade stark hierarchisch und zentralisisch geffchrte Organisationen brauchen manchmal fcbertriebene Anstf6sse journalistischer Artikel, um sich selbst zu hinterfragen.Und schlussendlich verlieren auch 53 Menschen ihren Arbeitsplatz. Und da grossartige Bravos in die Landschaft hinaus zu tuten, finde ich unangemessen.
Geschrieben von Giannina am
Another option to hanvig a toll-free number is to take advantage of features on your own phone call forwarding for example. If you have to leave home for an appointment, I simply forward my business line to my cell phone. And if I can't answer the phone, my voice mail greeting says that I'm either out or with a client and to please leave a message and I'll return their call within two hours. To me that makes more sense than hanvig someone automatically get a recording saying press 1 for . One of my virtual assistance clients has a auto attendant system, but it makes sense for her because the extensions actually go to someone, her, me (it sends me a voice mail when a message is left).Julia Wooster recently posted..
Geschrieben von Kebon am
Naja bei der Auswahl, we4re er auch mein Favorit gewesen. Wenn ich es aber zum 1000000000000000000000 mal im Radio hf6re, bin ich gwnuezgen umzuschalten. Aber die Sendung heisst ja die grf6ssten Schweizer Hits und nicht die besten oder innovativsten oder was auch immer... ;-)
Antwort schreiben



(Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.)


Captcha Code

Click the image to see another captcha.